Marek Jama

2.8.2016. Als Sascha Melnjak im Jahre 2007 den Zirkus Charles Knie übernahm und einen fähigen, nein übertalentierten, Tierlehrer suchte, wurde er mit Marek Jama fündig.

Marek, der aus Polen stammende Zirkusfan, kam früh in Kontakt mit Tieren und fand rasch heraus, dass er eine begnadete Gabe hat, mit ihnen umzugehen.

Mareks Werdegang begann, nach bestandenem Abitur, in der Artistenschule in Warschau. Dort absolvierte er eine dreijährige Ausbildung, ehe er ab 1998 als Luftartist beim Zirkus Zalewski mitwirkte. Bereits in der zweiten Saison konnte er sich seinen seinen sehnlichsten Wunsch erfüllen – den Umgang mit Tieren – Er durfte jetzt die „Hohe Schule“ in der Manege reiten.

Marek Jama

Aber das war Marek nicht genug: 2001 stand er, nach kundiger Anleitung der Schweizerin Katharina Gasser, erstmals mit Tigern in der Manege und entwickelt seither seine Fähigkeiten als Tierlehrer und Fachmann kontinuirlich weiter.

Den letzten Schliff gab ihm der Tierlehrer Klaus-Dieter Schuknecht, einst der Chefdresseur des Schweizer Circus Medrano, dem er bis heute höchsten Respekt zollt.

Experten bewundern heute seine außergewöhnliche Gabe mit Tieren, wie Elefanten, Pferden, Kamelen, Zebras oder Tigern, scheinbar zwanglos, umzugehen.

Marek ExotenHeute ist Marek nicht nur Chefdresseur des Zirkus Charles Knie, der es bei jeder Vorstellung versteht, das Publikum in der Manege zu verzaubern, sondern auch Chef des einzigartigen „Rollenden Zoo“ und der zahlreichen Tierpfleger des Zirkus Charles Knie. Ob Pferde, Zebras, Kamele, Kängurus, verschiedene Rinder, Lamas – sie lieben ihn.

Zum Thema Wildtiere im Zirkus, bleibt nur zu sagen, dass Marek Jama „seine“ Tiere liebt. Ohne diese Liebe und dem Begegnen auf Augenhöhe mit den Tieren, sind solch anspruchsvolle Dressuren gar nicht möglich. Seine „Exoten“ sind beim Menschen aufgewachsen, haben nie die Wildnis erlebt – sie würden dort sterben. Warum diese sinnlose Diskussion?

Zu erleben ist Marek Jama im Zirkus Charles Knie: Zirkus Charles Knie „EuphoRie“

Marek Jama Pferde

Werbung: