„So ein Zirkus!“ Bolschoi-Zirkus Russland – 15.12.2015

Fernsehtipp: „So ein Zirkus!“ am Dienstag, 15.12.2015, um 15:50 Uhr auf arte

Russland
Dokumentationsreihe
Produziert: Frankreich, 2015
Folge 7 von 10

Russland hegt und pflegt seit Beginn des 19. Jahrhunderts eine unerschöpfliche Liebe zur Kunst der Manege. Bereits zu Zarenzeiten konnte der aus Europa importierte Zirkus die Oberschicht der Gesellschaft für sich gewinnen. Doch erst das Sowjetregime verlieh ihm eine Monopolstellung, Ansehen und eine einzigartige Ästhetik. Der Zirkus wurde zum Aushängeschild des Ostens und zur Hommage an den „neuen Menschen“.

Noch heute glänzt der Bolschoi-Zirkus mit seinen farbenfrohen Shows. Um die 3.400 Zuschauer, die dort Platz finden, zum Staunen zu bringen, werden beinahe unerschöpfliche Mittel und allerneuestes Hightech-Gerät eingesetzt. An der Spitze des Zirkus steht der Künstler Edgard Zapashny, der selbst aus einer der berühmtesten Zirkusdynastien Russlands stammt. Er führt Sarah durch das Labyrinth der Zirkusflure, in denen 700 Menschen, davon 300 Zirkusartisten, unermüdlich arbeiten.

Doch neben dem großen Zirkus in Moskau findet sich im Süden Russlands noch ein ganz eigenes Zirkusuniversum: In der kaukasischen Republik Dagestan liegt das Dörfchen Zowkra, aus dem zwischen den 50er und 80er Jahren beinahe alle Seiltänzer der gesamten Sowjetunion entstammten. Dies ist auch die Heimat von Ramazan, Hüter eines alten Wissens. Er ist es, der den jungen Schülerinnen spektakuläre Kunststücke auf dem Seil beibringt. Auch Sarah darf es einmal versuchen und wagt sich unter den ungläubigen Blicken der Dorfbewohner ebenfalls aufs Seil …

Werbung: